Dokumente2019-06-24T12:37:17+00:00

 

Teilnehmer behaut mit dem Breitbeil ein Rundholz

Der 9 m lange Ringanker wurde von den TeilnehmerInnen auf den Pferdewagen gehoben und zum Turm befördert

 

In der Steinmetzhütte werden unter Anleitung des Steinmetzes die Steine für den Turm behauen

Mit den Kränen werden Lasten auf den Turm gehoben

 

 

Zimmermannsarbeiten

Bearbeitung des hölzernen Ankers

 

Der Ring wird am Kalkbottich aufgezogen

 

Anfertigung eines Steines für den Rundbogen

 

Die gespaltenen Steine werden zur Steinmetzhütte gebracht

Eine Lärchenschindel wird gespalten

Am Wohnturm wird gemauert

 

 

Ein von TeilnehmerInnen gefertigter Schubkarren

Die Steinbrecher erhalten einen Unterstand